loader

So packen Aargauer Gemeinden Smart City an

Matthias Eifert, Geschäftsführer Zukunftsregion Argovia, hat am xseed.works smart city breakfast vom 23. Januar 2020 in der Schlosserei Olten aus der Praxis berichtet. Er hat den Besuchern aufgezeigt, wie Gemeinden im Kanton Aargau systematisch Smart-City-Projekte anpacken und umsetzen. Ausgehend vom bekannten Smart City Wheel von Boyd Cohen strukturiert er zusammen mit Gemeindevertretern und weiteren Stakeholdern das Thema Smart City. Gemeinsam priorisieren die Teilnehmer die Bereiche und identifizieren erste Projekte.

Im Erfahrungsbericht von Matthias Eifert wurde klar, dass in diesem oft technikgetriebenen Thema Softfaktoren grosse Bedeutung haben: Ehrliche Situationsanalyse und Ist/Soll-Vergleich, offene Kommunikation, Berücksichtigung unterschiedlicher Gesichtspunkte von Politik und Verwaltung gehören zu den wichtigsten Punkten. Klar wurde weiter, dass viele Wege in die Smart City Rom führen und der passende immer wieder neu erarbeitet werden muss.

xseed.works hat die Zukunftsregion Argovia bei der Erarbeitung ihrer Methodik begleitet. In seinem Referat hat Paolo Sebben seinerseits Praxisbeispiele aus gelungenen Smart-City-Projekte aufgezeigt.