loader

Das EW Höfe landet einen Coup: Sowohl Swisscom wie Sunrise und Salt benutzen in Zukunft das neue Höfner Glasfasernetz. Damit können die Einwohner verschiedene Anbieter auf einem einzigen Netz wählen. xseed.works hat das EW Höhe von der Strategie über den Bau bis zu den Vertragsabschlüssen begleitet.

Die EW Höfe AG in Pfäffikon SZ wird ihren Glasfaserausbau bis Mitte 2020 erfolgreich abschliessen. Es werden dann 850 km Glasfaserkabel verlegt und rund 14’000 FTTH-Glasfaseranschlüsse installiert sein. Dafür hat das EW Kooperationsverträge mit Swisscom und Swiss Fibre Net abgeschlossen, dank denen Swisscom, Sunrise und Salt das Höfner Netz nutzen und der Bevölkerung in den Gemeinden Feusisberg, Freienbach und Wollerau ihre Telekomdienste anbieten werden.

xseed.works hat das EW Höfe während des gesamten Projekts von der Strategie bis zum Rollout begleitet. Die Experten von xseed haben das Energieversorgungsunternehmen umfassend unterstützt in den Bereichen Telekomstrategie, Netzplanung, Projektleitung, Marketing und Produktdefinition sowie in den Verhandlungen mit Swisscom und Swiss Fibre Net.

„Die Zusammenarbeit der EW Höfe mit Swisscom und SFN ermöglicht den Einwohnern des Bezirks Höfe Ihre Telekommunikationsdienste über das Höfner Glasfasernetz aus mehreren Telekom Provider auszuwählen. Gleichzeitig wird die Glasfaserinfrastruktur der EW Höfe besser ausgelastet und mit den Erträgen aus der Fasermietung werden die Investitionen für das EW Höfe erheblich gesenkt.“ ist Arne Kähler, Vorsitzender der Geschäftsleitung EW Höfe AG, überzeugt.

Medienmitteilungen des EW Höfe: